Amazon Echo und Google Home erscheinen auf spanischsprechenden Märkten

Amazon Echo Plus

Die Digitalen Sprachassistenten Google Home und Amazon Echo werden nun in die ersten spanischsprechenden Regionen ausgerollt. Genauer gesagt in Spanien und Mexiko. Weitere Regionen sollen bald folgen. Der spanischsprechende Markt ist 5 bis 6 Mal größer als z.B der deutschsprachige. Auch ist die grundsätzlich die Frequenz der Nutzung der „Südländer“ solcher Technolgien wesentlich größer.

Google Home

Damit ist aber nicht nur gemeint das in diesen Regionen nur die Geräte wie Google Home und Amazon Echo verfügbar sind, sondern auch die entsprechenden Sprachen. Bisher hat nur Google Assistant die spanische Sprache unterstützt. Alexa bisher garnicht, das ändert sich nun. Amazon Echo war zwar bereits schon früher verfügbar, aber eben nur in Englisch. Google Home findet erst jetzt seinen Platz in diesen Märkten. Die Tatsache das beide Systeme unmittelbar miteinander offiziel gestartet werden, zeigt deutlich die starke Konkurrenz die sich die Konzerne machen. Weit abgeschlagen sind Apple oder Samsung noch nicht am Tortilla-Horizont erkennbar.

Auch wir, Internet of Voice (in Spanisch=Internet de Voz) expandiert entsprechend in diese Märkte und bietet zum Start einen produktbasierten Blog (bocina-inteligente.es = Intelligenter Lautsprecher) als spanische Alternative zu unserem deutschen Produktblog. Ebenso sind erste Partnerschaften und Veranstaltungen auf der Spur. Wir sind extrem gespannt wie die smarten Quatschdosen sich im spanischsprachigen Raum ausbreiten werden und freuen uns auf das was kommt!

Also: Hablamos Español!

 

Onlinemeeting: Digitale Sprachassistenten und die Datenschutz-Grundverordnung / DSGVO am 11.04.18 um 14 Uhr

Die Datenschutz-Grundverordnung (=DSGVO) gespenstert grade durch das Internet und beschäftigt mit großen Augen und Ohren alle Unternehmen, Entwickler und vor allem Juristen die im Internet irgendwie tätig sind. Auch Digitale Sprachassistenten wie Amazon Alexa oder Google Assistant verarbeiten Daten, schliesslich ist der entstehende Aufwand und eine mögliche Abmahnungsgefahr nicht unerheblich. Der Aufklärungsbedarf ist also sehr hoch, da die DSGVO auch noch etliche Fragen offen lässt und an vielen Stellen unklar ist.

Entsprechend braucht es hier nochmal einen differenzierten Blick auf die Datenverarbeitung digitaler Sprachassistenten. Zu diesem Zweck wird es am 11.4.18 ab 14 Uhr eine Onlinekonferenz geben an dem jeder Interessierte teilnehmen kann.

Die Internetadresse zur Teilnahme wird einen Tag vor dem Termin per EMail an alle Teilnehmer versendet die sich im entsprechenden Newsletter auf dieser Seite eingetragen haben.

 Für möglichst wenig Störgeschräusche bitte mit Kopfhörern teilnehmen!

Ausschweifende Diskussionen dazu findet ihr auch in unserer Datenschutz-Grundverordnung (=DSGVO)

VSMS – Das PHP-Framework für die Programmierung von digitalen Sprachassistenten

Das Internet of Voice – Voice Skill Management System (= VSMS) ist ein PHP-Framework, um effizient die Leistungsfähigkeit von digitalen Sprachassistenten zu erhöhen und deren Funktion auf Basis von Skills zu verbessern.

Das Internet of Voice – Voice Skill Management System (= VSMS) ist ein PHP-Framework, um effizient die Leistungsfähigkeit von digitalen Sprachassistenten zu erhöhen und deren Funktion auf Basis von Skills zu verbessern.

Das System ist nun in seiner ersten Version auf Github frei verfügbar und präsentiert somit einen weiteren großen Schritt der Entwicklung von digitalen Sprachassistenten und des Projekts Internet of Voice.

So wurde z. B. auch der Amazon Alexa Skill „BlutdruckDaten“ damit bereits umgesetzt!

Gerne nehmen wir Fragen, Kritik und Anregungen entgegen und entwickeln das Framework natürlich in jede sinnvolle Richtung weiter. Aktuell dient es noch ausschließlich der Gestaltung von Alexa Skills und soll in Zukunft auch weitere Systeme einschließen. Mailt uns: Internet of Voice

Viel Spaß und Erfolg damit…

Euer Team von Internet of Voice – Alexander, Sascha, Marius, Robert

Amazon Alexa Skill für blutdruckdaten.de

Sinnvolle Anwendungsfälle für digitale Sprachassistenten sind derzeit noch sehr rar. Doch nun hat die Welt des Amazon Echo und dessen Sprachassistenz-Service „Alexa“ einen Skill mehr, der besonders für betroffene Hyper- und Hypotoniker mehr als nützlich ist.

Sinnvolle Anwendungsfälle für digitale Sprachassistenten sind derzeit noch sehr rar. Doch nun hat die Welt des Amazon Echo und dessen Sprachassistenz-Service „Alexa“ einen Skill mehr, der besonders für betroffene Hyper- und Hypotoniker mehr als nützlich ist. Letztlich ist die Gesundheit das Wichtigste für den Menschen und so hat Internet of Voice den entsprechenden Skill zum Thema Blutdruck für das bekannte Internetportal „blutdruckdaten.de“ in den Amazon Skills Shop eingestellt.

Dieser Skill ist in der Lage, die vom Nutzer über die Internetseite oder App eingetragenen Werte abzurufen (Nutzerkonto bei blutdruckdaten.de wird benötigt) oder sich generell (auch ohne Nutzerkonto bei blutdruckdaten.de) über den Blutdruck zu informieren.

Dieser Skill wurde mit Hilfe des Internet of Voice PHP-Frameworks VSMS (Voice Skill Management System) erstellt, das aktuell in seiner ersten Version bei Github vorliegt und noch viele weitere Entwicklungen erfahren soll.